Tobacco Harm Reduction

Aus E-Dampfen

Tobacco Harm Reduction (THR; Tabak-Schadensminimierung) stellt ein Konzept dar, das die Abnahme der mit den durch den Konsum von Tabakrauch verbundenen Risiken und Gesundheitsgefährdungen zum Ziel hat. Unter den Begriff Tabak-Schadensminimierung fallen Maßnahmen, die diese Risiken senken, ohne dass sie unmittelbar oder unbedingt zur Substanzfreiheit beitragen müssen.

THR ermöglicht den Substanzkonsum des Nikotins ohne die mit dem Tabakrauch verbundenen enormen gesundheitlichen Risiken. Prominentestes Produkt für THR ist der mobile Liquidzerstäuber („E-Zigarette“; E-Dampfgerät; Verdampfer), der durch die inhalative Nutzung die Hürde für einen Umstieg auf ein sichereres Nikotinprodukt besonders leicht macht. Er erlaubt eine schadstoffärmere Nikotininhalation. Weitere Produkte der THR sind HNB-Geräte (Tabakerhitzer), Snus und Nikotinbeutel (Pouches).

Während Protagonisten aus den Bereichen der Medizin und der Pharmaindustrie oder ANTZ bei THR von einer befristeten Nutzung mit dem Ziel der Inhalations- und Nikotinabstinenz ausgehen, wird die THR im wissenschaftlichen und soziologischen Kontext sowie von den Konsumenten als alternative Möglichkeit des auch dauerhaften Nikotinkonsums ohne bedeutendes Schadenspotential angesehen.